Gschtürm im Schtägehuus

Reprise
 

Komödie in vier Akten von Jens Exler

März 1959: Es sind keine hochdramatischen Ereignisse, welche das Leben im Mehrfamilienhaus von Metzgermeister Hartmann etwas durcheinander bringen. Schuld sind eigentlich der neue Mieter Herr Brunner und seine Nachbarin Frau Knöpfli.

Entgegen der Hausordnung haben beide einen Untermieter einquartiert. Und das stiftet bei Frau Boll, dem "allwissenden Sprachrohr des Hauses", einige Verwirrung. Nun sind aber die beiden Untermieter junge, fröhliche Menschen, der eine sogar eine sympathische „Sie“, und darum geschieht das Einschreiten des Hausmeisters gar nicht nach Frau Bolls Wunsch…

Damals im Friesenberg

Unser Theaterstück „Gschtürm im Schtägehuus“ spielt im Jahr 1959. Passend zum Stück haben wir ein wenig im Stadtarchiv recherchiert, wie unser Quartier Friesenberg damals ausgesehen hat. Der Kurzfilm „Damals im Friesenberg“ gibt ein paar Eindrücke aus dieser Zeit.

Zu den Bildern


 

2006

Genre
Komödie

Regie
Edi Huber

Aufführungsort
Saal ref. Kirchgemeindehaus

Originaltitel
Sluderkraam in’t Treppenhus

Dialektbearbeitung
Carl und Silvia Hirrlinger

Aufführungen
12

Akte
4

Spieldauer
134 Minuten

Presse-Artikel
2

Aufzeichnung
01.04.2006

Fotos und Videos

Schauspieler

Judith Pauli

Eduard Brunner

Rolf Brunold

Meta Boll

Edith Engler

Bernhard Hartmann

Peter Dubach

Peter Brunner

Alex Schatt

Heidi Scheller

Jeannette Jegi

Hanna Knöpfli

Steinmann Jörg

Hans Scheller

Jeanine Erni

Vertreterin


Presse

Mehr Presse-Artikel


Informationen zu den Aufführungen

Aufführungen

Fr17. März 200620:00 UhrVor-Premiere mit Spaghettiplausch ab 18 Uhr und „komischer Überraschung“
Sa18. März 200619:00 UhrPremiere mit Spaghettiplausch ab 17 Uhr, Musik und Tanz
Mi22. März 200620:00 Uhr
Fr24. März 200620:00 Uhr
Sa25. März 200620:00 Uhr
So26. März 200614:30 Uhr
Mi29. März 200620:00 Uhr
Fr31. März 200620:00 Uhr
Sa1. April 200620:00 Uhr
Mi5. April 200620:00 Uhr
Fr7. April 200620:00 Uhr
Sa8. April 200619:00 UhrDerniere mit Spaghettiplausch ab 17 Uhr, Musik und Tanz

Sitzpläne

Vorverkauf

Ab dem 6. März 2006 um 9 Uhr steht Ihnen unser Vorverkauf wie folgt zur Verfügung:

Telefonisch:
Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr unter Telefon 044 462 07 80. Zusätzlich an den ersten beiden Vorverkaufstagen 6. und 7. März durchgehend bis 21 Uhr. Wir bitten Sie, die angegebenen Zeiten einzuhalten.

Internet:
Sie können Ihre Billette auch direkt über unsere Internetseite reservieren.

Bei einer Bestellung von 10 oder mehr Billetten müssen Sie den Betrag per Vorauszahlung begleichen.

Nicht abgeholte oder verspätet stornierte Billette müssen wir in Rechnung stellen. Stornierungen sind nur bis spätestens einen Tag vor der Aufführung unter Telefonnummer 044 462 07 80 möglich.

Platzwünsche können nicht berücksichtigen werden. Die Plätze werden grundsätzlich in der Reihenfolge der eingehenden Reservationen vergeben. Bei Aufführungen in Konzertbestuhlung können Sie jedoch zwischen Parkett und Estrade wählen.

Reservationen per Post, E-Mail, Fax und SMS können aus logistischen Gründen nicht berücksichtigt werden. Bestellen Sie Ihre Billette bitte über unsere Internetseite oder verwenden Sie den telefonischen Vorverkauf. Unser Call Center hat genügend Leitungen geschaltet, um Engpässe zu vermeiden.

Eintrittspreise

  Erwachsene Kinder bis 14 Jahre
Premiere/Dernieren inkl. Essen Fr. 35.- Fr. 20.-
Alle übrigen Aufführungen Fr. 15.- Fr. 8.-

Durch Abgabe Ihres Mitgliederausweises an der Abendkasse erhalten Sie als TGF-Mitglied eine Preisermässigung von Fr. 15.- auf den regulären Eintrittspreis der jeweiligen Aufführung.

Theaterkasse

Jeweils 1 Stunde vor Beginn der Aufführung (an den Premieren und Dernieren ab Einlass Spaghettiessen).

Reservierte Billette müssen bis spätestens 15 Minuten vor Beginn der Aufführung abgeholt werden.

Bitte vorreservieren
Aufgrund des sehr grossen Interesses an unseren Aufführungen empfehlen wir Ihnen dringend, sich rechtzeitig über den Vorverkauf Ihre Billette reservieren zu lassen, da die Aufführungen meist ausverkauft sind.

Aufführungsort

Unsere Aufführungen finden im Saal der reformierten Kirche Friesenberg statt (Schweighofstrasse 239, 8055 Zürich). Dieser befindet sich an der Kreuzung Schweighofstrasse/Borrweg, direkt gegenüber dem Restaurant Schweighof und Coop.

Öffentlicher Verkehr

Sie erreichen uns problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Benützen Sie die VBZ-Busse 32 oder 89 bis zur Haltestelle „Im Hagacker“ oder „Friesenbergstrasse“.

Gschtürm im Schtägehuus

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, so stehen Ihnen im ganzen Quartier Parkplätze in der blauen Zone zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen rechtzeitig zu kommen (mindestens eine Stunde vor Aufführungsbeginn), da die Parkplätze rasch besetzt sind, auch von den Anwohnern.

Gastronomisches Angebot

Gerne begrüssen wir Sie vor oder nach der Aufführung oder während der grossen Pause in unserem Restaurant oder an der Bar. In unserem Angebot haben wir neben diversen alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken auch Sandwichs, Kuchen und anderes Gebäck.

Öffnungszeiten

17. März (Vor-Premiere) 18:00 bis 24:00 Uhr
18. März (Premiere) und 8. April (Derniere) 17:00 bis 24:00 Uhr
26. März (Nachmittagsaufführung) 13:30 bis 18:00 Uhr (kein Barbetrieb)
Alle übrigen Aufführungen 19:00 bis 23:30 Uhr


Hinter der Bühne

Edi Huber

Regie

Heidi Hochreuther

Souffleuse

Jolanda Attinger

Souffleuse

Fränzi Bühler

Maske

Roger Bühler

Bühnenbau

Monika Jonas

Requisiten

Eva Weber

Kostüme


Organisation

Uschi Häberli

Gesamtleitung, Restaurant

Reini David

Internet

Margrit Brunold

Vorverkauf und Kasse

Joosli Brunold

Vorverkauf und Kasse

Arno Baldinger

Programmheft und Bar

Hans Kübler

Fotos

Heini Dutler

Verteilung Flugblatt