2021 feiert die Theatergruppe Friesenberg (TGF) ihr 75-jähriges Bestehen. Nachdem die Theatergruppe im Frühjahr 1946 von Leo Seidl gegründet wurde, dürfen wir jetzt, 75 Jahre später, stolz auf eine sehr spannende und abwechslungsreiche Vereinsgeschichte zurückblicken. Ein Grund zum Feiern!

75 Jahre Theatergruppe Friesenberg

Es sind düstere Zeiten. Die Wirtschaft ist stark geschwächt. Und die Kulturbranche noch mehr. Hat in dieser Zeit das Volkstheater eine Zukunft? Ja, sagt sich Leo Seidl. Wir schreiben das Jahr 1946. Kurz nach dem Krieg hat sich die Welt verändert. Doch für den theaterbegeisterten Seidl ist klar: Nach Jahren, in denen die Menschen nichts zu lachen hatten, braucht es gute Unterhaltung. Und so gründete er im noch jungen Quartier Friesenberg eine Theatergruppe.

Heute, 75 Jahre später, treffen diese ersten Zeilen erneut zu. Auch heute sind wir überzeugt, dass Lachen die beste Medizin gegen dunkle Stunden ist. Und so tun wir, was wir schon seit 75 Jahren tun: Wir lassen unsere Besucherinnen und Besucher mit unseren Komödien für einen Abend die Alltagssorgen vergessen.

Doch just in unserem Jubiläumsjahr ist dies nicht möglich. Seit anfangs 2020 hat das Coronavirus unser Leben verändert und vieles, was bislang selbstverständlich war, in Frage gestellt. Optimistisch starteten wir ins 2021, überzeugt davon, wieder zur Normalität zu finden und auf der Bühne zu stehen. Aber auch in unserem Jubiläumsjahr ist ein ordentlicher Theaterbetrieb leider nicht möglich.

Und dennoch darf die Theatergruppe Friesenberg heute ihr 75-jähriges Jubiläum feiern, was nicht selbstverständlich ist. Der Verein lebt dank vielen Menschen, die wie einst Leo Seidl das Theater lieben. Es sind die zahlreichen freiwilligen Helfer, die mit grosser Leidenschaft alles für den Verein geben und eine Produktion erst möglich machen. Es sind die Schauspieler, die viele Probestunden auf sich nehmen, um das Publikum zu unterhalten. Und es sind die Regisseure, die die Spieler fordern und formen. Sie alle machen aus dem Theaterverein eine Theaterfamilie.

Aber auch Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, gilt unser Dank. Ihre Treue, Ihre Unterstützung und Ihr Applaus sind Lohn und Motivation zugleich, immer wieder das Beste für eine gelungene Theaterproduktion zu geben. Und das wird sich auch in den nächsten 75 Jahren nicht ändern.

Neuer Webauftritt und aufgearbeitete Vereinsgeschichte

Das Jubiläum haben wir zum Anlass genommen, unsere Vereinsgeschichte aufzuarbeiten. In den vergangenen Wochen haben wir unzählige Unterlagen, Dokumente, Protokolle und was sonst noch in schriftlicher Form überliefert war, digitalisiert, analysiert und katalogisiert. Dadurch konnten wir viele neue Informationen gewinnen, die wir nun zugänglich machen können.

Dank Recherchen bei der Schweizerischen Theatersammlung Bern beispielsweise konnten wir Programme und Plakate aus den ersten Jahren beschaffen und entdeckten dadurch auch noch das eine oder andere Theaterstück, dass bislang in unserer überlieferten Historie fehlte.

Unsere Internetseite wurde auf das Jubiläum hin vollständig überarbeitet. Alle Seiten sind neu responsiv, d.h. flexibel gestaltet und passen sich automatisch an die Auflösung des jeweiligen Gerätes an, egal ob es sich dabei um einen Desktop, ein Tablet oder ein Smartphone handelt.

Auch inhaltlich wurden sämtliche Seiten redigiert, überprüft und wo notwendig aktualisiert oder ergänzt. Durch neue Inhalte kamen auch viele Seiten dazu, so dass unser Internetauftritt von bisher 255 auf neu 487 Seiten angewachsen ist.

Erstmals sind nun auch sämtliche 73 Theaterstücke, die in diesen 75 Jahren über unsere Bühne gingen und von denen wir irgendwelche Informationen haben, in unserem Katalog abrufbar, und auch sämtliche uns vorliegenden 150 Presse- und Medienartikel haben den Weg ins Archiv gefunden. Neu dazu gekommen ist die Chronik, mit der wichtige Ereignisse der Vereinsgeschichte durchsucht werden kann.

Die Geschichte der Theatergruppe Friesenberg

Im Frühjahr 1946 gründete Leo Seidl zusammen mit seiner Frau Anna die Theatergruppe Friesenberg (kurz TGF). Es entstand nicht etwa ein neuer dramatischer Verein, in dessen Repertoire Zigeuner unschuldige Grafentöchter verschleppten oder oberbayrische Förster und Wilddiebe um die Wette knallten. Nein, Seidl wollte gutes, lustiges Volkstheater bieten, dem wir heute noch treu sind. Der Anfang war allerdings nicht gerade ermutigend.


Mehr

„Die Flamme der Begeisterung zum Volkstheater“

Es ist unserem Gründer Leo Seidl zu verdanken, dass wir heute auf die 75-jährige Geschichte der Theatergruppe Friesenberg zurückblicken können. Seine Begeisterung zum Volkstheater fand Seidl in seiner Jugendzeit in Brasilien, wo sich der nach dem Ersten Weltkrieg übersielte deutsche Schauspieler Reichlinger eine neue Existenz aufbaute und den damals 16-jährigen Seidl in eine kaufmännische Lehre in seinem Eisenwaren- und Haushaltsgeschäft nahm.


Mehr

Profi-Regie seit über 25 Jahren – die Basis des Erfolgs

„Edi, bitte ruf uns dringend an. Theatergruppe Friesenberg“. So oder so ähnlich dürfte der Wortlaut auf kleinen Zettelchen gelautet haben, die 1995 in sämtlichen Bars und Beizen im Quartier verteilt wurden. Was war geschehen?


Mehr

„Goldene Meringue“ am Volkstheaterfestival

Gian Valenti gewinnt für seine Rolle als Zimmerkellner Felix am 1. Volkstheaterfestival der Schweiz die „Goldene Meringue“ als bester Nebendarsteller.


Mehr

Der Friesenberg – seit 75 Jahren unsere Heimat

Eine Burgruine, ein paar Bauernhöfe und Lehm. Viel Lehm. Das war der Friesenberg zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Ein historischer Rückblick in die Entstehung des Quarierts.


Mehr

„Wir sind wie eine grosse, leicht verrückte Familie“

Während 21 Jahren war Uschi Häberli als Präsidentin das Gesicht der Theatergruppe Friesenberg, so lange wie noch kein Präsident oder keine Präsidentin des Vereins vor ihr. Im Herbst 2020 hat sie ihr Amt weitergegeben.


Mehr

Die fleissigen Helfer

Damit eine Theaterproduktion zum Erfolg wird, braucht es die Unterstützung vieler Personen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber dennoch mit viel Engagement hinter und neben der Bühne mitarbeiten.


Mehr