Nüüt als Kuddelmuddel

Lustspiel in zwei Akten von Jürgen Hörner

Hochspannung in der Theatergruppe. Die Generalprobe läuft, doch nicht alles, wie es sein sollte. Der Regisseur hat alle Hände voll zu tun, und dies nicht nur mit den Spielerinnen. Rolf, der Problemspieler, greift vor Lampenfieber und Textunsicherheit mehr als erlaubt zum Flachmann. Die Damen geraten sich aus Eifersucht in die Haare, die Requisiten sind nie dort, wo sie sein sollten, kurz, Pannen am Laufmeter. Die Devise, eine verunglückte Generalprobe führe zur erfolgreichen Premiere, lässt alle hoffen. Doch nicht nur das streikende Licht stellt diesen schwachen Trost in Frage – die Premiere wird noch schlimmer…

1999

Genre
Lustspiel

Regie
Edi Huber

Aufführungsort
Saal ref. Kirchgemeindehaus

Dialektbearbeitung
Carl und Silvia Hirrlinger

Aufführungen
11

Akte
2

Presse-Artikel
1

Fotos

Schauspieler

Mario Scampellini

Regisseur

Angelo Lovato

Bühnenmeister

Rolf Brunold

Herr Buchfink

Monika Städeli

Frau Buchfink

Giuliana Frei

Frau Surber

Judith Pauli

Frau Kassandra

Karin Höck

Souffleuse


Informationen zu den Aufführungen

Aufführungen

Sa10. April 199920:00 UhrPremiere
Fr16. April 199920:00 Uhr
Sa17. April 199920:00 Uhr
Mi21. April 199920:00 Uhr
Sa24. April 199920:00 Uhr
So25. April 199914:30 Uhr
Mi28. April 199920:00 Uhr
Fr30. April 199920:00 Uhr
Sa1. Mai 199920:00 Uhr
Sa8. Mai 199920:00 Uhr
So9. Mai 199914:30 UhrDerniere (Muttertag)

Vorverkauf

Ab 24. März 1999 bei Herrn Joosli Brunold, Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr unter Telefon 01 / 462 62 24 (ausser Karfreitag und Ostermontag).

Eintrittspreise

  Erwachsene Kinder bis 14 Jahre
Alle Aufführungen Fr. 15.- Fr. 8.-

Aufführungsort

Saal ref. Kirche Friesenberg, Schweighofstrasse 239, 8055 Zürich. VBZ-Bus Nr. 32 oder 89 bis zur Haltestelle „Im Hagacker“.

Theaterkasse

1 Stunde vor Beginn.

Reservierte Billette müssen 15 Minuten vor Beginn abgeholt werden.

Theaterbeiz

Für Ihr leibliches Wohl sorgen Marianne Kihm und ihr Team. Die Beiz hat folgende Öffnungszeiten: 19 bis 23:30 Uhr bzw. 13:30 bis 18 Uhr


Hinter der Bühne

Edi Huber

Regie

Heidi Hochreuther

Souffleuse

Edith Engler

Requisiten

Arno Baldinger

Technik

Roger Bühler

Bühnenbild

Kurt Städeli

Bühnenbild

Fränzi Bühler

Maske


Organisation

Uschi Häberli

Präsidentin

Johannes Pache

Fotos

Hans Bont

Verteiler Flugblatt

Elisabeth Schwander

Presse

Katrin Dubach

Programm

Christian Dietrich

Programm