Rente gut, alles gut (2014)

Schwank in 2 Akten von Michael Cooney
Neubearbeitung: Erwin Britschgi
Regie: Edi Huber
Vertrieb: Breuninger-Verlag Aarau

Inhalt

Ein unbescholtener Angestellter verliert seinen Job. Sein ebenfalls arbeitsloser Untermieter wandert nach Kanada aus, und durch einen Irrtum auf dem Sozialamt wird dessen Arbeitslosenunterstützung weiter ausbezahlt – und vom Vermieter kassiert. In der Folge erfindet dieser Dutzende von angeblich hilfsbedürftigen Mitbewohnern, für welche er Renten und Unterstützungsbeiträge ergaunert. Als eines Tages ein Beamter des Sozialamtes vor der Türe steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungs- und Verwandlungskomödie. Wortspiele und verrückte Situationen folgen sich Schlag auf Schlag.

Programm als PDF-Datei
 
 

Presse

Zürich West, 6. März 2014:
Sozialhilfebezug im Friesenberg inszeniert

Quartier echo, 27. Februar 2014:
«Rente gut, alles gut»

FGZ, 20. Dezember 2013:
«Rente gut, alles gut» - die TGF probt ihr neues Stück
 
 

Herzlichen Dank

an Otto’s AG für die Möbel, an die Coop Bank für den Flugblattdruck, an die Profi Office GmbH für den Vorverkauf, an die FGZ für die Verteilung der Flugblätter, dem Quartierverein für das Inserat, an die BauPro Altburg für das Bühnenbau-Material, an unseren Zauberkünstler Christian Tarnutzer alias Magic-Chris, an unsere Mitglieder für ihre Treue und an alle nicht erwähnten Helfer.

Trailer


 

Regisseur Edi Huber über das Stück


 

Vorfilm


 

Liebe Theaterfreunde

Mit der Derniere vom 29. März 2014 haben unsere Aufführungen für 2014 bereits wieder ihr Ende gefunden. Das Theaterstück „Rente gut, alles gut“, ein Schwank in zwei Akten von Michael Cooney, war ein voller Erfolg für uns und fand viele lobende Worte. Bis auf die erste Aufführung in Konzertbestuhlung waren alle Aufführungen restlos ausverkauft.

Es war ein turbulentes Theaterstück, in welchem bald einmal nicht mehr klar war, wer eigentlich wer für wen hält. Die Verwechslungs- und Verwandlungskomödie wartete mit vielen Wortspielen und verrückten Situationen auf, die sich immer häufiger Schlag auf Schlag folgten.

Um das Publikum mit den einzelnen Rollen etwas vertraut zu machen, präsentierten wir zu Beginn der Aufführung einen Vorfilm. Den Auftakt machte ein kurzes Intro im Stil der Seifenoper "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", wobei das vertraute Logo entsprechend mit "Rente gut, alles gut" betitelt war. Dann gab der Film einen Einblick in "Kurts Formular-Alltag" und zeigte, wie dieser bei den verschiedenen Ämtern Antragsformulare sammelt, um später für seine fiktiven Hausbewohner Sozialleistungen zu beantragen. Dass das Ausfüllen von Formularen so seine Tücken haben kann, wurde Kurt spätestens beim "Schalterbeamter kurz vor 12 Uhr" bewusst, denn wenn das Kreuzchen nicht im Feld ist, kann das Formular unmöglich so akzeptiert werden. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich beim "Schuhladen by Ursi GmbH" in Birmensdorf bedanken, dass wir die Schuhladenszene mit Benni Appenzeller in ihrem Schuhgeschäft drehen durften. Ebenso ein herzliches Dankeschön an die Stadt Zürich für die Genehmigung der Dreharbeiten im Stadthaus Zürich.

Werfen wir aber auch einen Blick hinter die Kulisse, denn das beste Theaterstück nützt nichts, wenn da nicht eine grosse Anzahl Mitarbeiter im Hintergrund wären, die für einen reibungslosen Betrieb sorgen.

Der Vorverkauf erfuhr dieses Jahr einige Neuerungen. Bis letztes Jahr wurde die Sitzplatzzuteilung in aufwendiger Handarbeit durch uns vorgenommen. Dieses Jahr führten wir nun ein neues Reservationssystem mit sitzplatzgenauer Reservation ein. Damit konnten unsere Besucher bereits bei der Reservation auf dem Sitzplan nachsehen, welche Sitzplätze noch frei sind und so ihre Wunschplätze direkt buchen. Gleichzeitig führten wir auch die Möglichkeit ein, die Tickets bei der Reservation gleich online mittels Kreditkarte oder über PayPal zu bezahlen. Um den grossen administrativen Aufwand, der durch nachträgliche Reservationsänderungen entsteht, einzudämmen, können seit dieser Spielsaison keine Tickets mehr zurückgegeben werden.

Für die Abwicklung des telefonischen Vorverkaufs wurden wir auch dieses Jahr wieder engagiert und professionell von den Mitarbeitern der Profi Office GmbH unterstützt, die rund 450 Anrufe entgegennahmen und damit etwas über die Hälfte aller Reservationen abwickelten. Ein ganz herzliches Dankeschön an das ganze Team nach Wohlen.

Für die musikalische Begleitung spielten an der Premiere Musicman Rolf Hauser und an der Derniere Krnic Slobodan alias Bobby auf. Für unser Vordernieren-Publikum luden wir den Zauberkünstler Christian Tarnutzer alias Magic-Chris ein, welcher mit diversen Zaubertricks für Unterhaltung und Staunen sorgte.

Am 22. März 2014 fand die Aufzeichnung unseres Theaterstücks statt, diesmal mit insgesamt 5 Kameras. 3 professionelle Sony-Kameras zeichneten das Geschehen auf der Bühne auf, je links und rechts im Saal sowie in der Mitte von der Estrade aus. Eine 4. Kamera filmte das Publikum, und schliesslich war noch eine Backstage-Kamera im Einsatz, um auch einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können. Die Aufzeichnung ist auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Ein herzliches Dankeschön unserem treuen Publikum und Ihnen als Besucher dafür, dass Sie wiederum so zahlreich erschienen sind. Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit unserer jüngsten Inszenierung auch dieses Jahr wieder einen unterhaltsamen Theaterabend bereiten und freuen uns schon jetzt auf Ihren nächsten Besuch.

Ihre Theatergruppe Friesenberg

Aufführungen

Premiere
Sa 8. März 2014 
17 Uhr mit Spaghettiplausch, Musik und Tanz
Theaterbeginn: 19:15 Uhr
 
Aufführungen in Konzertbestuhlung
Mi 12. März 2014   20 Uhr  
Fr 14. März 2014   20 Uhr  
Sa 15. März 2014   20 Uhr  
So 16. März 2014   14 Uhr Nachmittagsaufführung
Mi 19. März 2014   20 Uhr  
Fr 21. März 2014   20 Uhr  
Sa 22. März 2014   20 Uhr  
So 23. März 2014   14 Uhr Nachmittagsaufführung
Mi 26. März 2014   20 Uhr  
Do 27. März 2014   20 Uhr  
 
Vor-Derniere
Fr 28. März 2014   18 Uhr mit Spaghettiplausch und
Showblock von Magic-Chris
Theaterbeginn: 20 Uhr
 
Derniere
Sa 29. März 2014   17 Uhr mit Spaghettiplausch und Musik
Theaterbeginn: 19:15 Uhr
       

Aufführungsort

Unsere Aufführungen finden im Saal der reformierten Kirche Friesenberg statt (Schweighofstrasse 239, 8045 Zürich). Dieser befindet sich an der Kreuzung Schweighofstrasse/Borrweg, direkt gegenüber dem Restaurant Schweighof und Coop.
Weitere Informationen

 

Öffentlicher Verkehr
Sie erreichen uns problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Benützen Sie die VBZ-Busse 32 oder 89 bis zur Haltestelle "Im Hagacker" oder "Friesenbergstrasse".
 

Privatverkehr
Wenn Sie mit dem Auto anreisen, so stehen Ihnen im ganzen Quartier Parkplätze in der blauen Zone zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen frühzeitig anzureisen, da die Parkplätze rasch besetzt sind, auch von den Anwohnern.
Informationen zu weiteren Parkmöglichkeiten mit zentraler Parkuhr finden Sie hier.

 

Sitzpläne

Premiere, Vor-Derniere und Derniere
Übrige Aufführungen (in Konzertbestuhlung)

Eintrittspreise

  Erwachsene     
Kinder (unter 14)
Premiere/Dernieren inkl. Essen    
Fr. 36.-
Fr. 22.-
Alle übrigen Aufführungen 
Fr. 16.-
Fr. 10.-


Die Freikarte gilt bei Abgabe an der Theaterkasse als einfacher Eintritt für eine Aufführung in Konzertbestuhlung. Bei der Premiere und den Dernieren ist dann nur noch die Differenz zum vollen Preis zu bezahlen.
 

Theaterkasse

Jeweils 1 Stunde vor Beginn der Aufführung (an der Premiere und den Dernieren ab Einlass Spaghettiessen).

Bitte vorreservieren
Aufgrund des grossen Interesses an unseren Aufführungen empfehlen wir Ihnen dringend, sich rechtzeitig über den Vorverkauf Ihre Tickets reservieren zu lassen.

Vorverkauf

Ab dem 17. Februar 2014 steht Ihnen unser Vorverkauf wie folgt zur Verfügung:

  • Telefonisch
    Montag bis Freitag, 07:30 bis 19:00 Uhr
    unter Telefon 056 619 78 85.
    (Der Anruf kann zur Qualitätssicherung aufgezeichnet werden.)
     
  • Internet
    Ab 17. Februar 2014, 07:30 Uhr, durchgehend
    über unsere Reservationsseite.

 

Bestimmungen

Für den Vorverkauf gelten folgende Bestimmungen:

  • Eine Stornierung oder Rückgabe von Tickets ist grundsätzlich ausgeschlossen.
  • Bei Reservationen von 10 oder mehr Tickets ist der Gesamtbetrag per Vorauszahlung zu begleichen. Sie können diese mittels Einzahlungsschein, Bank- oder Postzahlung sowie über Kreditkarte oder PayPal vornehmen.
  • Reservierte Tickets müssen bis spätestens 15 Minuten vor Beginn der Aufführung an der Theaterkasse abgeholt werden.
  • Nicht abgeholte Tickets werden von uns in Rechnung gestellt.
  • Reservationen können ausschliesslich über unsere Internetseite oder über den telefonischen Vorverkauf entgegengenommen werden. Andere Varianten wie z.B. Post, E-Mail, Fax, SMS etc. können aus logistischen Gründen nicht berücksichtigt werden.
  • Die Auswahl der Sitzplätze erfolgt neu bei der Erfassung der Reservation und kann anschliessend nicht mehr geändert werden.

Schauspieler

Jörg Straube Katja Graf Peter Kaufmann Peter Dubach
Jörg Straube
als Kurt Bachmann
(Kaufm. Angestellter)
Katja Graf
als Nelly Bachmann
(Frau von Kurt)
Peter Kaufmann
als Benni Appenzeller
(Untermieter von Kurt)
Peter Dubach
als Abächerli
(Beamter)
       
Ruedi Weinmann Anja Baumgartner Edith Engler Barbara Spycher
Ruedi Weinmann
als Onkel Otti
(Onkel von Kurt)
Anja Baumgartner
als Erika Wyss
(Sozialarbeiterin)
Edith Engler
als Dr. Emanuela Trost
(Eheberaterin)
Barbara Spycher
als Graber
(Mitarbeiterin vom
Bestattungsinstitut)
     
Niki M. Laubi      
Niki M. Laubi
als Salome Zöbeli-Marthaler
(Vorsteherin Sozialamt)
     
       

Hinter der Bühne

Hanni Berger Regina Whiting Andrea Knecht Vera Wild
 Hanni Berger
Souffleuse
 Regina Whiting
Souffleuse
Andrea Knecht
Maske
 Vera Wild
Maske
       
Annelies Mehri Anja Baumgartner Frank Kottwitz Reini David
 Annelies Mehr
Requisiten
Anja Baumgartner
Requisiten 
Frank Kottwitz
Bühnenbau 
 Reini David
Technik
       
Thomas Schweizer Edi Huber    
Thomas Schweizer
Technik
 Edi Huber
Regie
   
 
     

Organisation

Uschi Häberli Profi Office GmbH Margrit Brunold Reini David
 Uschi Häberli
Gesamtleitung und Restaurant
Profi Office GmbH
Telefonischer Vorverkauf
 Margrit Brunold
Kasse
 Reini David
Internet
       
Doris Kaufmann Frank Kottwitz Arno Baldinger  Heini Dutler
Doris Kaufmann
Fotos und Bar
Frank Kottwitz
Bar
 Arno Baldinger
Programmheft
 Heini Dutler
Verteilung Flugblatt

Angebot

Gerne begrüssen wir Sie vor oder nach der Aufführung oder während der grossen Pause in unserem Restaurant oder an der Bar.

In unserem Angebot haben wir neben diversen alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken auch Sandwichs, Wienerli mit Brot, Schinkengipfel, Chips, Torten, Kuchen und anderes Gebäck.

Öffnungszeiten

8. März (Premiere) und 29. März (Derniere) 17:00 bis 00:00 Uhr
16. und 23. März
(Nachmittagsaufführungen)
13:00 bis 18:00 Uhr
(kein Barbetrieb)
28. März (Vor-Derniere) 18:00 bis 00:00 Uhr
Alle übrigen Aufführungen 19:00 bis 23:30 Uhr