>  Verein  >  Reiseberichte  >  Reisebericht 2008

Reisebericht 2008

Reiseziel: Augsburg (Deutschland)
Datum: 6. und 7. September 2008
Organisation: Rolf Brunold und Conny Vonlanthen
Reisebericht: Judith Pauli
Fotos: Fredy Warthmann

Der diesjährige Theaterausflug nach dem Motto "Probier's mal mit Gemütlichkeit" führte uns mit dem Car ins Ausland. Nicht etwa einen gewöhnlichen Bus, sondern einen Partybus hatten Conny und Rolf für uns organisiert. Wie ihr aus dem Programm entnehmen könnt, statteten wir Deutschland einen Besuch ab.

Da uns vier Stunden Fahrzeit zur Verfügung standen, mussten sich die Organisatoren etwas einfallen lassen. Und wie! Nicht Gipfeli und Kaffee alleine, nein, da wurde ein ganzes Plättchen mit Wurst, Käse, Müesli, Konfitüre und alles was zu einem guten Brunch gehört, aufgetischt. Zeitschriften und Jasskarten wurden verteilt und das Quatschen kam auch nicht zu kurz. Da uns die Sonne wohl gesonnen war, konnten wir auch eine farbenprächtige Landschaft geniessen.

In Augsburg angekommen wurde zu allererst das Hotelzimmer begutachtet. "Klein und bescheiden", dachten wir. Der "Maiskolben", wie er im Volksmund genannt wird, war jedoch etwas grösser. Alle bezogen in luftiger Höhe die Zimmer und machten sich für den Rest des Tages bereit. Aus dem Programm könnt ihr entnehmen welchen Stress wir gehabt hatten. Auch mein kleiner Film gibt euch einen Einblick über diese beiden Tage. Nur soviel: Das Essen war wunderbar und viel. Das Wetter sehr gut. Die Stadtführungen perfekt und das Marionettentheater einfach zum Schmunzeln.

Unter der Besichtigung der Fuggerei konnte sich niemand etwas vorstellen. Um so mehr waren wir überrascht was dahinter stand. Ein soziales Werk, das von Herrn Fugger, einem reichen Kaufmann, ins Leben gerufen wurde. Eine Wohnsiedlung für arme ältere Leute, die einen Kreuzer Jahresmiete bezahlen mussten. Natürlich nicht ohne Auflage. Die Bewohner mussten alle Tage ein Bittgebet für Herrn Fugger halten. Aber ihr könnt euch selber ein Bild davon machen. Schaut euch den Film an.

Ich möchte aber nicht mit meinem Bericht abschliessen ohne Rolf und Conny und den Helferchen ganz herzlich für das Organisiseren und die Fitnessstunde zu danken. Es war ein erlebnisreiches Wochenende gewesen.

Eure Film- und Berichterstatterin
Judith

Fotos