Trubel im Ferieparadies

Zürich West, Donnerstag, 7. März 2002
Werner Schüepp

Überraschende Situationen, Tempo und Witz zeichnen die neue Komödie aus.

Überraschende Situationen, Tempo und Witz zeichnen die neue Komödie aus.

Überraschende Situationen, Tempo und Witz zeichnen die neue Komödie aus.

Die Theatergruppe Friesenberg feiert am 23. März Premiere mit einer Schweizer Erstaufführung. Die Regie liegt in den bewährten Händen des Schauspielprofis Edi Huber.

Seltsames geschieht derzeit im Friesenberg: In einer portugiesischen Feriensiedlung wird eine Villa erstmals vermietet. Commander Chittenden hat seinen Dienst bei der Marine quittiert, um hier als Verwalter einen ruhigen Job zu schieben. Doch wegen Buchungsfehlern, Verständigungsproblemen und der ungewohnten Hitze kommt alles ganz anders.

Regisseur Edi Huber in Aktion.

Regisseur Edi Huber in Aktion.

Mit «Trubel im Ferienparadies», einer Komödie in zwei Akten in der Dialektfassung von Carl und Silvia Hirrlinger, unterhält die Theatergruppe Friesenberg ab 23. März in insgesamt zehn Aufführungen ihr Publikum.

Gehämmert und geschraubt

Die Regie liegt auch dieses Mal beim Profi Edi Huber. «Die Komödie ist von den Figuren her sehr abwechslungsreich und für die Zuschauer bietet sie jede Menge Spass auf der Bühne.» Mehr will der erfahrene Theatermann nicht verraten. Seit Oktober vergangenen Jahres probt und feilt er mit den Amateurschauspielerinnen und -schauspieler im Saal der reformierten Kirche Friesenberg. Natürlich wird auch hinter der Bühne fleissig gehämmert und geschraubt. Das Publikum wird auch dieses Jahr vom Bühnenbild begeistert sein.

Bei der Mund-zu-Mund-Beatmungsszene sind die Lacher garantiert.

Bei der Mund-zu-Mund-Beatmungsszene sind die Lacher garantiert.

Die Theatergruppe Friesenberg, 1946 gegründet, geniesst bei Theaterfreunden einen ausgezeichneten Ruf. Unvergessen ist bis heute der Auftritt mit «Eine Leiche auf Abwegen» im Bernhard-Theater. Präsidentin Ursula Häberli war auch mit dem letztjährigen Stück «Dä Brütigam vo minere Frau» mehr als zufrieden: «Alle Vorstellung waren ausverkauft.» Sie ist stolz auf die Liebe zum Volkstheater im Friesenberg. Übrigens, wer die Aufführung verpasst hat, kann auf der sehr informativen Internetseite des Vereins eine Videokassette kaufen.

Fäuste werden geballt, aber am Schluss gibt es ein Happy-End.

Fäuste werden geballt, aber am Schluss gibt es ein Happy-End.

Theatergruppe Friesenberg, Saal der reformierten Kirchgemeinde Friesenberg, Schweighofstrasse 239, 8045 Zürich. Vorverkauf ab 11. März unter Telefon 01 462 07 80, Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr. Aufführungen: 23.3., 3.4., 6.4., 10.4, 12.4, 13.4., 14.4., 17.4., 19.4. und 20.4.

Originalartikel

Seit Oktober vergangenen Jahres probt das Team vor der Premiere zweimal die Woche.

Seit Oktober vergangenen Jahres probt das Team vor der Premiere zweimal die Woche.

Ursula Häberli, die Präsidentin.

Ursula Häberli, die Präsidentin.