S'Gala-Diner: Seniorennachmittag in der SKA Uetlihof

Wiediker Post, Mittwoch, 6. Dezember 1989
54. Jahrgang, Nr. 23, Vreny Lehmann

Die Erwartungen wurden absolut übertroffen! Mit 400 Besuchern des Seniorennachmittags schien das Auditorium in der SKA Uetlihof fast aus den Nähten zu platzen. Alle wollten die Theatergruppe Friesenberg mit ihrem Stück «S’Gala-Diner» erleben, viele mussten auf die Abendvorstellung verwiesen werden.

Empfangen wurden die Seniorinnen und Senioren durch ein Ständchen der hauseigenen Blasmusik. Nach der Begrüssung durch J. Huber, Leiter der Zweigniederlassung Uetlihof, wurde die Bühne ins Scheinwerferlicht getaucht – «S’Gala-Diner» wurde eröffnet. Die Theatergruppe Friesenberg unter der Leitung von Hanesch Auer griff mit dieser Aufführung ein Stück aus dem Leben: Eine Familie aus der sogenannt besseren Gesellschaft feiert in einem renommierten Lokal den Geburtstag der Tochter. Während sich die überspannte Mutter und der auf Rang und Titel Wert legende Vater fast grün und blau ärgerten ob dem nonchalanten Ton der Serviertochter, amüsierten sich Tochter und Sohn köstlich über zwei durchtriebene Ganoven und Zechpreller, das lackierte Getue ihrer Eltern nervte die Jungen. Die händeringende Wirtin glättete hochgehende Wellen, und der Polizist sorgte für Ruhe und Ordnung im durcheinandergeratenen Fest-Essen.

Unter der Regie von Judith Pauli erhielt das Stück eine wohltuende Mischung aus Fantasie und Wirklichkeit. Die Zuschauer bedankten sich mit lang anhaltendem Applaus für die 1½ Stunden herzhaften Lachens.

Der Ansturm auf das von der SKA offerierte Kafi-Büffet im Personal-Restaurant verlangte von den Organisatoren und Angestellten äussersten Einsatz.

Aber auch diese Aufgabe wurde zur vollsten Zufriedenheit aller bewältigt. Kaum hatten die letzten Gäste das Restaurant verlassen, wurden bereits wieder erste Vorbereitungen für die Abendvorstellung getroffen.

Originalartikel